Joys Gedankensplitter
  Startseite
    que(e)rbeet
    Angel & Pepperoni
    Prof.Dr.Dr. Schalunkes unnötiges Lexikon
    Sachen zum Lachen
    übermäßige Gehirnfunktion Teil II
    nachdenkliches
  Über...
  Archiv
  an adventure
  Was sind eigentlich Femmes?
  Was für ein Geschenk
  Für die Femmes
  Lesbische Literatur – überhaupt kein Problem!
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/joyschalunke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sachen zum Lachen

die Ballade vom armen Tropf

Heute nach einem Hustenanfall w?hrend des Inhalierens:

Ich bin ein armer Tropf,
kotz gleich in den Topf.
Und nicht nur da? ich kotz
jetzt l?uft auch noch der Rotz!

Diesmal hat meine Femme gleich mitgesungen, beherrscht jetzt einwandfrei die zweite Stimme.
Der Refrain war dann ein gelangweiltes Lippenschmatzen (ich sach nur: Shrek II, "Sind wir schon da?").
23.12.05 19:30


Kindermund

Ich hatte heute das netteste Gespr?ch ?berhaupt in meinem neuen Job. Mein Gespr?chspartner: ein ungef?hr vier Jahre alter Junge.
?Hallo, ich bin Joy. Ist der Papa da??
?Nein, der Papa f?hrt Bus.?
?Dann ist der Papa sp?ter wieder zu erreichen??
?Nein, weil er geht erst in sein neues B?ro.?
*grins* ?Okay.?
?Aber wenn du den Papa sprechen willst, dann dr?ckst du das Buch, die vier und dann die gr?ne Taste.?
?Super, ich danke dir f?r deine Hilfe. Tsch?s.?

Sehr, sehr entz?ckend!
21.12.05 18:54


Let me entertain you

Und ich bin halt doch der geborene Entertainer! Da kreierte ich gestern mal locker flockig unter der Dusche eine Ballade, ?ber ein Thema, welches mir so manches mal das Leben wirklich schwer macht: n?mlich ?ber die Schwierigkeiten der Temperaturregelung beim Duschen.
Ganz easy kamen mir gleich mehrere Strophen von den Lippen, nat?rlich reimte sich auch alles ? bewundernswert, sach ich da nur.
Leider war mein begeistertes Publikum nicht in der Lage, sich die anspruchsvolle Lyrik zu merken, oder gar zu notieren, da sie mit der Zubereitung des Abendessens besch?ftigt war (beziehungsweise sich am Boden kugelte vor Lachen). Ich hingegen war so in meinem kreativen Tun versunken, da? au?er "verbr?hte Hennen" & "eisgek?hlte Zehen" nichts mehr in meinem Gehirn h?ngengeblieben ist. Deshalb wird meine Ballade es wohl nicht in die Hitparade der unn?tigsten Lieder der Weltgeschichte schaffen.
20.12.05 00:02


übermäßige Gehirnfunktion

Das wird eine Sammlung von Wort- & Satzkreationen, die ich von mir gebe, wenn mein Gehirn aus Zeitersparnisgr?nden W?rter zusammenzieht, oder ich mich nicht schnell genug f?r eines der m?glichen W?rter entscheiden kann (ich _liebe_ Synonyme) & mein K?pfchen die W?rter mixt:

06.12.05
?...das kostet am Drei - ?hm... am Euro... ?hm, wie hei?t das Ding? Ach ja: am Kiosk nat?rlich!...?

30.11.05
?Haben Sie vielleicht eine Tante, die immer an das silberne Blatt geht & sich einen Kiosk holt??
(will ja hier keine Werbung machen, deswegen ist der Titel nat?rlich falsch )

11.11.05
Wieder mal ein richtig sch?ner Versprecher: ?Wirste dann eingeklappt??
Wat bin ich froh, da? meine Femme meinen Sprachst?rungen so wunderbar folgen kann & sofort wu?te, da? ich sie fragen wollte, ob sie in die Klapse eingeliefert wird (die Frage ist nur, _wer_ bald eingeliefert wird).

09.11.05
aus Flora & Fauna machen wir jetzt eine sch?ne Flaura - macht sich immer gut, wenn man ein hochwertiges Reisemagazin verticken will

01.11.05
?Das ist ja ein abschaubarer Zeitraum.? Dem Himmel sei Dank, wu?te der Typ am Telefon, da? ich absehbar bzw. ?berschaubar meinte *rolling eyes*

09.10.05
Habt ihr gewu?t, da? man sich mit gewissen Dingen nicht mehr auseinandersetzt oder anfreundet, sondern sich ?auseinanderfreundet????

04.10.05
Jetzt m?chte ich schon nicht mehr den Postboten die Ohren langziehen, sondern ziehe den Ohren die Boten lang - ich bin reif f?r die Insel! Aber die Kunden finden es wenigstens am?sant

22.09.05
?Ich schreib jetzt ne SMS mit: dies sind vegetarische Klapse auf den wertesten?
Auf diesen Spruch folgte ein fassungsloser Blick von Joke - was ich gut verstehen kann, denn eigentlich sollten es virtuelle Klapse sein - das "v" hab ich gerade noch hinbekommen. Ich glaub, mein Hirn ist jetzt v?llig aufgeweicht
19.09.05
?Ich sch?tz grad Schwei? oh ja, auch das!

27.08.05
?... wie ich wei?, hei? ich schon...? Da w?re ich mir nicht so sicher!

17.08.05
?Mir hat?s die Zehenrollen eingenagelt.?
Ja, bei dem Ku? wundert es mich nicht, da? mein Gehirn nicht mehr funktionsf?hig war.
Den zweiten Versprecher, der gleich darauf folgte, habe ich dann leider im Eifer des Gel?chters vergessen.

11.08.05
?Ich hab da mein ganzes Blutherz reingelegt.? Jau, alles klar

26.07.05
?Nein, ich brauch kein Schwettungsrimmer... ?hm, wie hei?t das? Ringschwemme?? = Rettungsring (war das eigentlich gesuchte Wort)

18.03.05
?... auch wenn die Gitter hier nicht verfenstert sind.?

20.02.05
?Ich bin halt doch ein Schalunke...? = Schurke / Halunke (mein pers. Liebling, was nicht nur am Zeitpunkt dieses Versprechers liegt )

?Na, gehst du deine Pflumen ganzen?? = Blumen oder Pflanzen gie?en (ein ganz besonders gelungenes Meisterwerk *grinsend den Kopf sch?ttel*)

?Ich la? mir die Haare durchschnufen...? = durchstufen oder schneiden

?Ich mu? noch schnippen...? = Schnee schippen

29.9.05 22:11


Die neueste Mode

Wenn das mal nicht die ultimative Handtasche f?r Femmes ist, wei? ich auch nicht:


Ob das wohl jetzt auf den Wunschzettel f?r Weihnachten kommt?
1.12.05 22:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung