Joys Gedankensplitter
  Startseite
    que(e)rbeet
    Angel & Pepperoni
    Prof.Dr.Dr. Schalunkes unnötiges Lexikon
    Sachen zum Lachen
    übermäßige Gehirnfunktion Teil II
    nachdenkliches
  Über...
  Archiv
  an adventure
  Was sind eigentlich Femmes?
  Was für ein Geschenk
  Für die Femmes
  Lesbische Literatur – überhaupt kein Problem!
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/joyschalunke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
lächerlich

eigentlich ist es ja unfaßbar, nichts desto trotz aber wahr: Meine Mitbewohnerinnen lassen lieber die von mir eingekauften Karotten vergammeln, bevor sie sie verkochen. Auch der Käse wird nicht angerührt, sondern trocknet vor sich hin. Anstatt Klopapier steht jetzt Küchenpapier bereit, weil es von den beiden keine geschafft hat, am Freitagmittag, oder Samstag oder Montag etwas zu besorgen. Wenn ich das gewußt hätte, hätte ich ja welches besorgen können, aber wenn man das ganze WE weg ist, teilt sich das einem nicht so wirklich mit
yep, ich bin etwas genervt, auch wenn mir bewußt ist, daß ich meinen Teil dazu beitrage, daß es trotz der "guten Trennung" einfach nicht angenehm ist, hier zu wohnen.
Besser wird meine Angestrengtsein sicherlich nicht durch das Wissen, daß ich meine Quote bei der Arbeit in den nächsten vier Wochen verbessern muß, sonst suche ich nicht nur nach einer Wohnung, sondern auch nach einem neuen Job (über lächerliche Einzelheiten dazu, lasse ich mich ein ander Mal aus ).
Aber... der Blick in die Zeitung hat mir gezeigt, daß es jede Menge Callcenter gibt, die Agents suchen (& auch andere Jobs für mal eben schnell einfach ein wenig Geld zu verdienen). Von dem her ist meine Panik nicht (mehr!) ganz so groß.
An dieser Stelle auch einmal ein fettes Dankeschön an eine bestimmte Femme - sie weiß wofür alles

So, jetzt aber weiter mit der Wohnungssuche!

Liebes Universum, ich wünsche mir eine kleine (warm höchstens 300€) 1 - 2-Zimmer Wohnung (ca. 35qm) in Hamburg. Entweder 1 Zimmer mit extra Küche, oder wenn Wohnküche, dann noch ein kleines Zimmer zum rauchfreien Schlafen. Die Wohnung soll mit der S oder U-Bahn gut erreichbar & nicht zu weit außerhalb sein. Ab dem 01.11.2006 ist super. Nähere Einzelheiten findest Du auf meiner Wunschliste zur Wohnung. Und bitte, liebes Universum, mach auch, daß ich auf die Wohnung aufmerksam werde & sie in meiner Verplantheit nicht übersehe! Danke!
19.9.06 08:03


jetzt geht's los

»da sind mir leider die Haare gebunden... ähhhm, so lange Haare habe ich gar nicht, als daß ich sie zusammenbiegen könnte.«

25.9.06 22:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung